DR. MARTIN PAPAPOL
DER DIGITALE KAPITALISMUS

In welchem Kapitalismus leben wir heute? In dem vorliegenden Buch sucht der Autor nach einer Antwort auf diese Frage. Schließlich hängt von dieser Antwort die Zukunft der Gesellschaft und damit auch das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft ab.
Mit der Wahl des Begriffs "digitaler Kapitalismus" als Bezeichnung für die aktuelle Gesellschaftsformation zeigt sich der Autor als sehr treffsicher in Bezug auf die Prognose der politischen Zukunft. So wurde von ihm der Zusammenbruch der SPD und damit einer ganzen Regierung ebenso vorausgesagt, wie die Tatsache, dass es unmöglich sei, auf der Basis der heutigen geistigen Grundlagen der Gesellschaft eine europäische Einigung zu erreichen.
 
Ein weiteres Thema dieses Werkes ist die Notwendigkeit der Beteiligung der Arbeitnehmer am Ertrag des Kapitals. Erst Ende des Jahres 2005 hat sich Horst Köhler, der deutsche Bundespräsident, dann auch dieses Themas angenommen. Die Probleme mit Hartz IV wurden genauso treffsicher vorausgesagt. Wer sich einen strukturellen Überblick über die Gesellschaftsformation unserer Zeit verschaffen will und über die Gefahren und Chancen, die in der Zukunft auf uns lauern, hat mit diesem Buch die richtige Wahl getroffen.
 
Der Autor, Martin Papapol, ist Mitglied der international und interdisziplinär ausgerichteten Strukturationsforschung im Wachstumstrend - Forschungsinstitut in München. Die Einleitung des Buches finden Sie in der "Leseprobe" in voller Länge.
 
Der Herausgeber